Marketing,  Tipps zum Veröffentlichen

Bezahlte Marketingmöglichkeiten für dein Buch

Heute möchte ich dir verschiedene Möglichkeiten aufzählen, wo und wie du für dein Buch bezahlt werben kannst. Viele dieser Aktionen sind jedoch nur in Kombination mit einer Preisaktion/Kostenlosaktion möglich.

Meine Top-Empfehlung: www.buchdeals.de

Mit Buchdeals habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht. Bei meiner Dystopie hatte ich nach der Newsletteraussendung damals 22 Verkäufe, bei meinem Liebesroman an zwei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils 19 Verkäufe bzw bei meinem letzten sogar 55. Auch andere Autoren berichten von 20 bis 40 Verkäufe durch Buchdeals. Das tolle: Buchdeals gehört mit zu den günstigsten Werbemöglichkeiten. Ca. 35€ plus MwSt kostet ein Beitrag im Newsletter aktuell. Zusätzlich kann noch das Posten in der Buchdeals App dazugebucht werden. Das Buch sollte während der Promotion reduziert oder kostenlos sein. Wer sparen will, sollte Gutscheincodes für Buchdeals verwenden. Mit dem Code LWWEBER25* bekommt man zb 25€ auf die erste Buchung.

Ebenfalls günstig und empfehlenswert: www.kindofbook.com

Kind of Book hat mir zwar nicht ganz so viel gebracht wie Buchdeals, kostet aber auch weniger. Hier sind die Kosten von verschiedenen Faktoren abhängig, liegen jedoch immer unter 20 Euro für eine einmalige Newsletteraktion. Auch die Möglichkeit in fremden Autorennewslettern zu werben, gibt es hier. Auch hier sollte das Buch reduziert oder kostenlos sein.

Teuer, doch auch das kann sich lohnen: www.xtme.de und www.buchregen.de

Für Werbung auf diesen Seiten schreibt ihr den Betreiber am besten direkt an, da er ganz viele verschiedene Pakete anbietet. Die Preise gehen dabei von 9€ für Bannerwerbung bis 400€ für umfangreichere Promotionen. Ich selbst habe diese Plattform noch nicht getestet, aber schon viel Gutes gehört. Die Leserschaft ist hier zum Großteil weiblich und etwas älter. Für Jugendbücher sollte sich die Plattform weniger eignen.

www.ebookwatcher.de

Auch Ebookwatcher bietet verschiedene Promotionen, von Bannerschaltung, über FB-Posts und Newsletterwerbung an. Diese kosten zwischen 19€ und 55€. Ob sich dies lohnt, kann ich nicht beurteilen.

Weitere kleine Werbeplattformen auf www.ebook-vermarkten.de

Mit eBook-Rabatte, e-Books-unlimited und eBookNinja habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, sprich, ich konnte überhaupt keinen Anstieg der Verkäufe feststellen und kann diese Plattformen daher auch nicht empfehlen. Dafür sind alle drei Plattformen sehr günstig (unter 10€).

Das Krönchen: Werbung auf www.lesen.net

Einer der teuersten Anbieter, jedoch auch der, mit den wohl meisten Abonnenten, ist lesen.net. Eine Newsletterwerbung auf dieser Seite kann sehr viel bringen, kann aber auch kaum Effekte mit sich ziehen. Preislich liegt man dort wohl bei ca. 350€. Ich selbst habe deren Angebot noch nicht getestet, kenne aber einige, die es genutzt haben, jedoch mit ganz unterschiedlichen Erfolgen.

Werbung auf Lovelybooks.de

Auch auf der beliebten Seite für Leserunden kann man bezahlte Werbung (z.B. als Banner) schalten. Diese ist jedoch ziemlich teuer, da die Seite eine sehr große Reichweite hat. Die Meldungen, die ich dazu bisher erhalten habe, waren jedoch alle sehr ernüchternd. Vermutlich, weil die Community bei LB immer mehr dazu neigt, einfach Gratisbücher abstauben zu wollen. Inzwischen beschweren sich ja auch viele, dass sie kaum Rückmeldungen mehr von Leserundenteilnehmern bekommen. Die Promotionen dort kosten zwischen 450€ und 1750€.

Bezahlte Facebook/Instagram Werbung

Hier scheiden sich die Geister. Ich kenne Autoren, die dadurch mega efolgreich sind, diese nehmen aber nicht bloß 5€ oder 10€, sondern eher 100€ bis 1000€ am Tag in die Hand. Ich selbst werbe eher mit kleinen Beiträgen. Die meisten Klicks/Interaktionen hatte ich übrigens mit Zitatbildern, die dann auch geteilt wurden. Aktuell dauert es sehr lange, bis die Promtionen dort freigeschaltet werden. Dies kann sich auch bei Büchern zum regulären Preis lohnen.

Sponsord Products bei Amazon

Dies ist für viele Autoren, gerade auch im Romance/Thriller Bereich, die Nr. 1. Seit kurzem kann man AMS direkt über das kdp Dahsboard (Werbung schalten) nutzen. Hier findest du kostenlose Webinare, wie das ganze funktionieren kann: https://services.amazon.de/informationen/terminewebinare.html

Bei all diesen Maßnahmen gilt, dass sie sich nur lohnen, wenn das Buch professionell gestaltet ist und gute Bewertungen hat.

Weitere Erfahrungen zu bezahlten Werbeaktionen könnt ihr in diesen Artikeln nachlesen:

Liebesroman Neuerscheinung, älterer YA-Fantasy/Dystopie Roman, älterer Thriller, äteres Sci-Fi/Horror Buch und historischer Roman (hier muss man wahrscheinlich vorher der FB-Gruppe beitreten.)

*Dies ist ein Promocode, bei dem du 25€ Rabatt auf deine erste Buchung bekommst und ich ebenfalls 25€ Rabatt auf meine nächste Buchung bekomme.